Banner

Landesgruppe Südwest

Termine der Landesgruppe Südwest für das Prüfungsjahr 2017


Verbandsjugendprüfung (VJP)
Termin:Samstag, 8. April 2017, begrenzt auf 12 Hunde, Mitglieder haben Vorrang
Ort: Reviere in der nördlichen Oberrheinebene
Suchenlokal:Gaststätte „Zum Kleintierzüchter“, Hofweg 2, 68766 Hockenheim
Meldeschluss: 18. März 2017
Nenngeld:   70 € / 90 € Nichtmitglieder


Mitgliederversammlung
Im Anschluss an die Preisverteilung der VJP findet am 8. April 2017 gegen 15.00 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung der Landesgruppe Südwest im Suchenlokal (s.o.) in Hockenheim statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Bericht des Landesgruppenvorsitzenden;
3. Aussprache; 4. Sonstiges


Wasserübungstag zur Vorbereitung auf die HZP bzw. VGP
Termin:Ende August 2017, begrenzt auf 10 Hunde, Mitglieder haben Vorrang
Ort:                                 Philippsburg
Meldung an: Michael Meny: Heiligenberg 7; 75031 Eppingen; Tel: 07262 – 609 13 40


Verbandsherbstzuchtprüfung (HZP) ohne Spur, m. l. E.
Termin: Samstag, 9. September 2017, begrenzt auf 12 Hunde, Mitglieder haben Vorrang
Ort:Reviere um 76694 Forst
Meldeschluss:26. August 2017 
Nenngeld:100 € / 125 € Nichtmitglieder


Verbandsgebrauchsprüfung  mit TF oder ÜF (VGP)
Termin: 7. und 8. Oktober 2017, begrenzt auf 4 Hunde
Ort:Eppingen / Hockenheim
Meldeschluss:16. September 2017
Nenngeld:130 € / 190 € Nichtmitglieder



Alle Meldungen zu den Zucht- und Gebrauchsprüfungen an:
Klaus Bartelt
Filderstrasse 2
73760 Ostfildern
Mobil: 0177 - 34 34 372



Für alle Meldungen zu Zucht- und Gebrauchsprüfungen gilt:

1. Die Meldung zu einer Zucht- oder Gebrauchsprüfung ist durch den Eigentümer oder den Führer des betreffenden Hundes auf dem aktuellen Formblatt 1 einzureichen.

2. Das aktuelle Formblatt 1 finden Sie auf der Seite des JGHV (www.jghv.de) unter
Service – Formblätter – Formblatt 1 : Nennung zur Verbandsprüfung. Die Angaben auf dem Formblatt 1 müssen mit der Ahnentafel des Hundes übereinstimmen und sind vollständig einzutragen. Das Formblatt ist möglichst am PC auszufüllen.

3. Der Nennung sind eine Kopie der Ahnentafel (Vor- und Rückseite) sowie Zeugniskopien aller früher absolvierten Verbandsprüfungen und Leistungszeichen beizufügen.

4. Der Eigentümer eines gemeldeten Hundes muss Mitglied eines dem JGHV angeschlossenen Vereines und der Führer im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein.

5. Gem. dem Wildtiermanagement für Baden-Württemberg muss der Führer seine Schießfertigkeit mit der Flinte bei den Wasserübungstagen, der HZP und der VGP durch eine Bescheinigung nachweisen.

6. Mitglieder haben Vorrang; Nenngeld ist Reugeld.

7. Die Bankverbindung wird auf Anfrage mitgeteilt.